Stellenausschreibungen

§ 100, Berliner Hochschulgesetz

Einstellungsvoraussetzungen für Professoren und Professorinnen


W 3 Professur für Allgemeine Kunstgeschichte

weißensee kunsthochschule berlin


An der weißensee kunsthochschule berlin ist eine

W 3 Professur für Allgemeine Kunstgeschichte

zum 01.10.2018 zu besetzen.

Kennziffer: 15/2017

Lehrverpflichtung: 9 LVS

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die auf dem Gebiet der Kunstgeschichte herausragende Leistungen im nationalen und internationalen Umfeld erbracht hat und die Disziplin in ihrer ganzen historischen Tiefe und methodischen Breite vertritt. Erwünscht sind Schwerpunkte sowohl in historischen Epochen der Kunst als auch im 20./21. Jahrhundert und eine Vertrautheit mit zeitgenössischer Kunst.

Den Studierenden soll ermöglicht werden, historische, theoretische und praktische Bedingungen und Prozesse der Produktion und Rezeption von Kunst miteinander in Beziehung zu setzen und auf aktueller methodischer Basis zu reflektieren. Erwartet wird deshalb eine konzeptionell fundierte Lehre im Zusammenspiel mit der künstlerischen Praxis und der Nachweis von Forschungsprojekten sowie einschlägige Publikationen im zu vertretenden Fachgebiet. Die Fähigkeit, sich an Studierende aus künstlerischen und gestalterischen Disziplinen zu richten wird ebenso erwartet wie ein Forschungsinteresse an technischen Bildwelten.

Da die Hochschule eine hohe Anzahl an internationalen Studierenden hat, werden internationale Vernetzung und Kommunikationsfähigkeit vorausgesetzt. Wir suchen Bewerber_innen, die aktiv an einer diskriminierungssensiblen Lehr- und Forschungssituation an der weissensee kunsthochschule berlin mitwirken wollen.


Einstellungsvoraussetzungen gemäß § 100 Berliner Hochschulgesetz (Merkblatt zum download www.kh-berlin.de - Hochschule-Übersicht-Stellen-Ausschreibung)


Die weißensee kunsthochschule berlin steht für Diversität, Inklusion und Chancengleichheit und deshalb laden wir Personen, die bereit sind, sich aktiv für diese Werte einzusetzen, besonders ein, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Menschen oder ihnen Gleichgestellte (bitte fügen Sie einen entsprechenden Nachweis bei) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen, welche Gestaltungsvorstellungen zum Stellenprofil, Lehrkonzepte sowie drei Textproben enthalten sollen, sind schriftlich auf dem Postweg (die Mailadresse der Hochschule ist nicht für den Empfang digital signierter Mails vorgesehen) unter Angabe der Kennziffer bis zum 31.08.2017 an die Rektorin der weißensee kunsthochschule berlin, Bühringstraße 20, 13086 Berlin, zu richten.

Wir bitten um Verständnis, dass eingereichte Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nur zurückgesandt werden können, wenn ein ausreichend frankierte Rückumschlag beigefügt ist. Andernfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Berufungsverfahrens unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Vorgaben vernichtet.

 


Bewerbungsschluss Do, 31.08.2017


Kanzlerin / Kanzlers

Die Kunsthochschule Berlin (Weißensee) – Hochschule für Gestaltung zählt zu den großen Kunsthochschulen Deutschlands und ist mit ihrem vielfältigen Angebot in der Freien Kunst und Gestaltung ein Ort, an dem ein lebendiger Diskurs innerhalb und über die Disziplin hinaus stattfindet. Sie bildet 850 Studierende in Diplom-, Bachelor- und Masterstudiengängen aus, von denen fast 30% aus dem Ausland kommen. Das internationale Netzwerk befördert einen lebhaften Austausch. Transparenz, Diversität und Chancengleichheit sind gelebte Realität. Die Kunsthochschule befindet sich in einem dynamischen Prozess, um Lehre, Ausbildung und Hochschulstruktur zukunftsfähig aufzustellen.


Zum 01.01.2019 ist die Stelle der/des


Kanzlerin / Kanzlers


in Vollzeit zu besetzten. Die Stelle ist derzeit nach Besoldungsgruppe A 14 (LBesG) ausgewiesen. Die amtierende Kanzlerin tritt zu diesem Zeitpunkt in den Ruhestand. Eine Stellendoppelbesetzung im Rahmen des Wissenstransfers ab 01.09.2018 ist möglich und wird angestrebt. Bei der Stelle handelt es sich um ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit.


Kennzahl: 11/2017




Die Kunsthochschule Berlin (Weißensee) – Hochschule für Gestaltung besitzt auf Grundlage der jeweiligen Hochschulverträge im Rahmen des Globalhaushaltes weitgehende Finanzautonomie, was einen eigenverantwortlichen Umgang mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen ermöglicht. Die Kanzlerin/der Kanzler hat einen hohen Gestaltungsspielraum und übernimmt eine verantwortungsvolle Position im Team der Hochschulleitung. Aktive gestaltende Begleitung des dynamischen Veränderungsprozesses in Lehre und Ausbildung unter entwicklungsstrategischen Gesichtspunkten wird erwartet.


Der Kanzlerin/dem Kanzler kommt als Mitglied der Hochschulleitung eine bedeutende Rolle als Vermittler_in zwischen dem Lehrbetrieb, Gremien und der Verwaltung zu. Sie/Er leitet die zentrale Verwaltung sowie gemeinsam mit den Kanzler_innen zweier weiterer Kunsthochschulen Berlins drei gemeinsame Service Center für Personal, Haushalt und IT. Die Aufgaben richten sich nach § 58 BerlHG.


Aufgabengebiet:

  • Strategische Hochschul- und Entwicklungsplanung samt Finanzstruktur

  • Beauftragte_r für den Haushalt – jährliches Budget rd. 10 Mio Euro

  • Bewirtschaftung der Haushaltsmittel (Globalhaushalt)

  • Leitung der Hochschulverwaltung mit den Bereichen Haushalt, Personal- und Rechtsangelegenheiten, der Fachgebietsverwaltungen, Facilitymanagement einschl. Bauangelegenheiten sowie laufende Geschäfte des Referats für Studienangelegenheiten

  • Steuerung der und Zusammenarbeit mit den ServiceCentern Haushalt, Personal und IT gemeinsam mit den Kanzler_innen der HfM und HfS mit besonderer Verantwortung für das SC IT mit Sitz an der khb

  • Personal- & Organisationsentwicklung unter Berücksichtigung des anstehenden Generationenwechsels

  • Veränderungsmanagement

  • Digitalisierung und Standardisierung der vorhandenen Strukturen

  • Zusammenarbeit mit Fachgebieten und Gremien




Formale Anforderungen:

Befähigung zum Richteramt oder Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Laufbahnfachrichtung Allgemeiner Verwaltungsdienst oder Erfüllung der Voraussetzungen entsprechend § 24 des Laufbahngesetzes (LfbG) und Nachweis der für das Amt erforderlichen Eignung und Sachkunde durch eine mindestens dreijährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst.


Fachliche Anforderungen:

  • Sehr gute Kenntnisse des Haushalts- und Finanzwesen

  • Kenntnisse des Hochschul-, Verwaltungs- und Haushaltsrechts

  • Kenntnisse des Zuwendungs- und Vergaberechts

  • Gute Kenntnisse des Dienstrechts (Tarif- & Beamtenrecht)

  • Souveräner Umgang mit Change Prozessen und ausgeprägtes Organisationsvermögen

  • Umfassende Kenntnisse des Managements von Wissenschafts- und Kultureinrichtungen

  • Kenntnisse von betriebswirtschaftlichen Prozessen und Steuerungsinstrumenten

  • Versierter Umgang mit gängiger Bürokommunikationssoftware sowie Haushalts- und Personalverwaltungssoftware

  • Kenntnisse des Vertrags- und Urheberrechts

  • Englisch verhandlungssicher in Wort und Schrift



Außerfachliche Anforderungen:

  • Führungskompetenz und Teamfähigkeit

  • Verständnis / Sensibilität für die Besonderheiten einer Hochschule mit künstlerischem Profil

  • Überzeugender Einsatz für die Weiterentwickelung von Gender Mainstreaming, Chancengleichheit und Diversity an der Hochschule

  • Konzeptionell und strategisches Denken und Handeln

  • Verhandlungsgeschick und souveräner Umgang mit politischen Entscheidungsträger_innen

  • Freude an Repräsentationsaufgaben

  • Sensibilität für die Prozesse der akademischen Selbstverwaltung und Gremien


Die Kunsthochschule ist um Diversität bemüht und verfolgt das Ziel der Gleichstellung. Die Bewerbungen von Angehörigen ethnischer Minderheiten und von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.



Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennzahl bis zum 31.07.2017 auf dem Postweg an:

 

Der Regierende Bürgermeister von Berlin

Senatskanzlei – Wissenschaft und Forschung | Abteilung V

Stichwort: Bewerbung Kanzler_in/Kennzahl 11/2017

c/o Kunsthochschule Berlin (Weißensee) – Hochschule für Gestaltung

Bühringstraße 20

13086 Berlin



Wir bitten um Verständnis, dass eingereichte Unterlagen nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist, ansonsten werden die Unterlagen nach Ablauf von drei Monaten unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet.

 

Bewerbungsschluss Mo, 31.07.2017