Stellenausschreibungen

§ 100, Berliner Hochschulgesetz

Einstellungsvoraussetzungen für Professoren und Professorinnen


Ludwig-Stiftungsprofessur für Druckgrafik

Kennzahl: 10/2018 

Im Rahmen einer dreijährigen Kooperation zwischen der Peter und Irene Ludwig Stiftung und der weißensee kunsthochschule berlin stehen Mittel der Peter und Irene Ludwig Stiftung für die Besetzung einer halben Gastprofessur zur Verfügung. Gesucht werden Künstlerinnen und Künstler, die eine reichhaltige Erfahrung in der Druckgrafik haben und die sich durch eine offene und experimentelle Haltung in diesem Metier auszeichnen. Die Gastprofessur soll eigenständige künstlerische und zeitgenössische Ansätze in der Lehre fördern und mit Studierenden die Möglichkeiten des Druckens als aktuelle künstlerische Technik und Praxis in allen Facetten ausloten. Die Kunsthochschule bietet ein breitgefächertes Angebot an Produktionsmöglichkeiten in den hochschuleigenen Werkstätten, die von erfahrenen Mitarbeiter_innen betreut werden.

0,5 W 2 „Ludwig-Stiftungsprofessur für Druckgrafik“

an der weißensee kunsthochschule berlin 

für das Sommersemester 2019 und Wintersemester 2019/2020 

Die Lehrverpflichtung umfasst 9 LVS.

Die Vergabe der Gastprofessur erfolgt gemäß der Einstellungsvoraussetzungen nach § 100 Berliner Hochschulgesetz (Merkblatt zum download: kh-berlin.de/bewerbung/stellenausschreibungen.html )

Die weißensee kunsthochschule berlin steht für Diversität, Inklusion und Chancengleichheit und erwartet, dass auch die an der Gastprofessur interessierten Personen sich aktiv für diese Werte einzusetzen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen, die Arbeitsproben und Dokumentationen enthalten sollen, können unter Angabe der Kennzahl 10/2018 bis zum 27.10.2018 digital als pdf-Dokument per eMail an die weißensee kunsthochschule berlin gesendet werden an: sekretariat.rektorin@kh-berlin.de oder postalisch an: Rektorin, Frau Leonie Baumann, weißensee kunsthochschule berlin, Bühringstraße 20, 13086 Berlin.

Mit der Abgabe einer Bewerbung geben Sie Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens. 

Wir bitten um Verständnis, dass postalisch eingereichte Unterlagen nur zurückgesandt werden können, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist, ansonsten werden die Unterlagen nach Ablauf von drei Monaten unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet.

Bewerbungsschluss Sonnabend, 27.10.2018