Stellenausschreibungen

§ 100, Berliner Hochschulgesetz

Einstellungsvoraussetzungen für Professoren und Professorinnen


 

Beschäftigte_r in der Werkstatt Siebdruck

An der weißensee kunsthochschule berlin ist zum 01.03.2019 folgende 0,75 Stelle zu besetzen:


Beschäftigte_r in der Werkstatt Siebdruck

- Entgeltgruppe 7 TV-L Berliner Hochschulen -


Kennzahl: 12/2018


Die weißensee kunsthochschule berlin verfügt über fachübergreifende Werkstätten, die die Studieren­den in der Umsetzung ihrer Projekte aktiv unterstützen. Die Stelle Siebdruck ist in den Druckwerkstätten angesiedelt.


Arbeitsgebiet: Anleitung und Unterweisung der Studierenden im Siebdruck, selbständige Durchführung von Siebdruckarbeiten und Aufsicht über die terminliche Auslastung der Siebdruckwerkstatt. Unterwei­sung zur Werkstatt- und Maschinennutzung sowie zu Arbeitsschutzbestimmungen. Beratung der Studierenden bei ihren individuellen Projektrealisierungen.


Anforderungen: Abgeschlossene Ausbildung als Siebdrucker_in oder einem artverwandten Beruf, idea­lerweise mehrjährige relevante Berufstätigkeit. Hervorragende Kenntnisse und Erfahrungen im Sieb­druck mit unterschiedlichsten Materialien. Verständnis für künstlerische und gestalterische Arbeitsprozesse und die Fähigkeit zu kooperativem Zusammenwirken mit Lehrenden und Studierenden sowie Lust an experimenteller Arbeit. Wir suchen Bewerber_innen, die aktiv an einer inklusiven und diskriminierungssensiblen Lehrsituation mitwirken wollen. Darüber hinaus sind Englischkenntnisse erwünscht.


Die weißensee kunsthochschule berlin steht für Diversität, Inklusion und Chancengleichheit und des­halb laden wir Personen, die bereit sind, sich aktiv für diese Werte einzusetzen, besonders ein, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen oder ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevor­zugt (bitte fügen Sie einen entsprechenden Nachweis bei).


Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind schriftlich auf dem Postweg (die Mailadresse der Kunst­hochschule ist nicht für den Empfang digital signierter Mails vorgesehen) bis zum 16.12.2018 an die Rektorin, Frau Leonie Baumann, weißensee kunsthochschule berlin, Bühringstraße 20, 13086 Berlin, zu richten.


Mit der Abgabe einer Bewerbung geben Sie Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet werden.


Wir bitten um Verständnis, dass eingereichte Unterlagen nur zurückgesandt werden können, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist, ansonsten werden die Unterlagen nach Ablauf von drei Monaten unter Berück­sichtigung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet.

 

Bewerbungsschluss Sonnabend, 16.12.2018

 


 

Beschäftigten in Entgeltgruppe 9 TV-L Berliner Hochschulen

Die Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin, die weißensee kunsthochschule berlin und die Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" beabsichtigen, für das gemeinsame ServiceCenter Personal mit Sitz an der Hochschule für Musik Hanns Eisler zum nächst möglichen Zeitpunkt und unbefristet die halbe Stelle einer / eines

Beschäftigten in Entgeltgruppe 9 TV-L Berliner Hochschulen

zu besetzen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,7 Stunden.


Arbeitsgebiet:

  • Sachbearbeitung von Personal- und Gehaltsangelegenheiten der studentischen Hilfskräfte und Tutorinnen und Tutoren, von Gastprofessuren und Gastdozenturen sowie der geringfügig Beschäftigten

  • Pflege dieser Vorgänge im Personalverwaltungs- /-abrechnungssystem SAP

  • Prüfen sämtlicher Entgeltnachweise, DEÜV-Meldungen, Lohnsteuerbescheinigungen, Erteilung von Bescheinigungen

  • Abwesenheitsverwaltung einschließlich BEM-Angebote

  • Einpflegen der Abwesenheiten in SAP, Erfassung von Zeitzuschlägen, Überwachung krankheitsbedingter Abwesenheiten einschließlich der entsprechenden Korrespondenz mit den Krankenkassen

  • Büroleitungsangelegenheiten der Sitzhochschule


Anforderungen:

  • Abgeschlossene, einschlägige Berufsausbildung für den mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst bzw. gleichwertige Kenntnisse und Fähigkeiten

  • Sehr wichtig sind Kenntnisse im öffentlichen Dienst- und Tarifrecht sowie der damit zusammenhängenden steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Belange, des Hochschul- rechts sowie der einschlägigen IT-Anwendungen (MS/OpenOffice und SAP). Verwaltungserfahrung (idealerweise an einer Hochschule) ist ebenfalls wichtig. Vorausgesetzt werden außerdem vor allem Leistungsfähigkeit, Belastbarkeit, Selbstständigkeit, Sorgfalt sowie Teamfähigkeit und eine ausgeprägte Dienstleistungsorientierung.


Wir bieten Ihnen:

  • einen Arbeitsplatz im künstlerischen Umfeld der Hochschule und im Herzen Berlins in unmittelbarer Nähe zu Gendarmenmarkt und Konzerthaus

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis

  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 9 TV-L Berliner Hochschulen

  • Fortbildungsmöglichkeit

  • Nutzung eines Jobtickets

  • Ein angenehmes Arbeitsklima in einem motivierten Team

Bewerbungen von Frauen und von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Wir freuen uns, wenn Sie sich angesprochen fühlen und bitten um Übersendung Ihrer aussagekräftigen Bewerbung bis zum 04.01.2019 bitte ausschließlich schriftlich (nicht in elektronischer Form) an die


Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin
ServiceCenter Personal

Charlottenstr. 55

10117 Berlin.


Wir bitten um Verständnis, dass eingereichte Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nur zurückgesandt werden können, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Andernfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Vorgaben vernichtet.

 

Bewerbungsschluss Freitag, 04.01.2019