Stellenausschreibungen

§ 100, Berliner Hochschulgesetz

Einstellungsvoraussetzungen für Professoren und Professorinnen


Beschäftigten (Sachbearbeitung) im Referat Studienangelegenheiten

An der weißensee kunsthochschule berlin ist zum 1. Juli 2017 eine halbe Stelle einer/eines



Beschäftigten (Sachbearbeitung) im Referat Studienangelegenheiten

    - Entgeltgruppe 8 TV-L Berliner Hochschulen -


mit der anteiligen tariflichen Arbeitszeit zu besetzen


Kennzahl: 03/2017


Arbeitsgebiet:

Sachbearbeitung im Immatrikulations- und Prüfungsamt der weißensee kunsthochschule berlin.


Im Sachgebiet Immatrikulationsangelegenheiten gehört zu Ihren Aufgaben insbesondere die um­fassende Information, Organisation und Umsetzung aller zulassungs- und immatrikulationsrechtlichen Belange sowie die Organisation und Umsetzung der daraus folgenden Angelegenheiten während des Studiums, einschließlich Austauschstudium (Incoming- und Outgoing-Students). Dies sind insbesondere die folgenden Themenfelder:


- Bewerbung, Zulassung, Immatrikulation, Teilzeitstudium

- Rückmeldung und Beurlaubung

- Gebührenwesen, Semesterticket, Studierendenausweise, Studienbescheinigungen

- Stastistik


Im Sachgebiet Prüfungsangelegenheiten gehört zu Ihren Aufgaben in der Sachbearbeitung:

- Prüfungsorganisation und Dokumentation

- Exmatrikulation, Kontenklärung


Anforderungen:

Die Bewerber_innen müssen über eine einschlägige abgeschlossene Ausbildung oder über einschlägige mehrjährige Berufserfahrung in der Hochschulverwaltung beziehungsweise über gleichwertige Ab­schlüsse und Erfahrungen verfügen. Umfangreiche Kenntnisse in der Datenverarbeitung (office suite: Word, Excel, Access /free office suite: Writer, Calc, Base) werden erwartet, Kenntnisse in der in Immatrikulations- und Prüfungsämtern an Hochschulen eingesetzten Campus-Managementlösungen und Adobe In-Design sind erwünscht.


Für den Publikumsverkehr wird ein freundliches und verbindliches Auftreten im Umgang mit Studien­interessierten, Studierenden sowie auch Lehrenden ebenso erwartet wie eine gute kommunikative Fähigkeit, Teamfähigkeit, Flexibilität, Belastbarkeit und Zuverlässigkeit. Englischkenntnisse sind für die Kommunikation mit Internationalen Studierenden Voraussetzung.Verständnis für die besonderen Belange Studierender und Lehrender von Kunsthochschulen und Sensibilität für Gender und Diversity sind erforderlich. Erfahrungen im Hochschulbereich sowie Kenntnisse im Verwaltungs- und Hochschul-recht sind hilfreich.


Die Kunsthochschule ist um Diversität bemüht und verfolgt das Ziel der Gleichstellung. Die Bewerbungen von Angehörigen ethnischer Minderheiten und von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.


Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind schriftlich (die Mailadresse der Kunsthochschule ist nicht für den Empfang digital signierter Mails vorgesehen) bis zum 31. März 2017 an die Rektorin, Frau Leonie Baumann, weißensee kunsthochschule berlin, Bühringstraße 20, 13086 Berlin, zu richten.


Wir bitten um Verständnis, dass eingereichte Unterlagen nur zurückgesandt werden können, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist, ansonsten werden die Unterlagen nach Ablauf von drei Monaten unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet.


Bewerbungsschluss Fr, 31.03.2017

 


Administrative Begleitung des Projektes „visions for people“

weißensee kunsthochschule berlin

Die Kunsthochschule sucht für die Mitarbeit im Drittmittelprojekt „visions for people“ für die Zeit vom 01.03.2017 bis 30.09.2018


eine administrative Begleitung des Projektes „visions for people“

E 10 TV-L Berliner Hochschulen mit 50% der Arbeitszeit


Kennzahl: 2/2017


„visions for people“ ist ein Kooperationsprojekt mit der Klinik für Psychiatrie an der Charité, unter Leitung von Prof. Tyyne Claudia Pollmann, finanziert aus Mitteln des Programms der Berliner Qualitätsoffensive für die Lehre.


Das Entwurfsprojekt bietet für Studierende höherer Semester/MA-Kandidat/innen ein transdisziplinäres Arbeitsfeld zur Erstellung bedarfsadaptierter gestalterischer und künstlerischer Entwürfe. Nach einer Vorbereitungsphase im WS 16/17 mit Konzeption des Projektablaufs und der Lehre werden im SS 17 und WS 17/18 die studentischen Kurse durchgeführt. Im SS 18 wird eine Jury eine Auswahl für die Umsetzung der entstandenen Entwürfe treffen.



Arbeitsgebiet:

Projektorganisation: administrative Unterstützung der PL, Unterstützung und Organisation bei der Durchführung der verschiedenen Projektphasen und Meilensteine, Unterstützung der Dokumentation, Protokollführung, organisatorische Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung von Ausstellungen.


Projektcontrolling:

Mittelabruf, -bewirtschaftung und -abrechnung, Ressourcenmanagement, Beratung der PL zur Mittelverwendung und – ausschöpfung, Verwendungsnachweise


Beschaffungsmaßnahmen: Leistungsbeschreibungen, Angebotseinholung, Bestellung

Personalangelegenheiten: Ausstellung von Lehraufträgen, Dienst- und Werkverträgen, Verträgen für stud. Hilfskräfte, Kontrolle von Bestimmungen zur Einhaltung der Arbeitssicherheit


Anforderungen: Abgeschlossenes Bachelor-Studium oder gleichwertige Kenntnisse und Fähigkeiten, Kenntnisse des Haushalts-, Vertrags- und Zuwendungsrechts, des Datenschutzgesetzes, Arbeitsschutzgesetzes, Kenntnisse LHO/AV-LHO, KLR, VOL, Berliner Vergabegesetz und Ausführungsvorschriften des Senatsverwaltungen, Kenntnisse im Controlling und Berichtswesen


Erfahrungen im Projektmanagement, Controlling und Berichtswesen,

Anwendungssichere IT-Kenntnisse

Verständnis für Menschen mit psychischen Erkrankungen

Sensibilität für den Ablauf künstlerischer Arbeitsweisen


Die Kunsthochschule ist um Diversität bemüht und verfolgt das Ziel der Gleichstellung. Die Bewerbungen von Angehörigen ethnischer Minderheiten und von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.


Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind schriftlich (die Mailadresse der Kunsthochschule ist nicht für den Empfang digital signierter Mails vorgesehen) bis zum 06.03.2017 an die Rektorin,

Frau Leonie Baumann, weißensee kunsthochschule berlin, Bühringstraße 20, 13086 Berlin, zu richten.


Wir bitten um Verständnis, dass eingereichte Unterlagen nur zurückgesandt werden können, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist, ansonsten werden die Unterlagen nach Ablauf von drei Monaten unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet.


Bewerbungsschluss Mo, 06.03.2017