Stipends and rooms

see Up Workspaces

Im Rahmen des see Up Absolvent_innen Netzwerks vermittelt die weißensee kunsthochschule berlin erstmals ab Juli 2018 Arbeitsplätze zu günstigen Konditionen in der Liebermannstraße 75-83. In der Nähe der Kunsthochschule gelegen, stehen die Arbeitsplätze Absolvent_innen und Meisterschüler_innen im Design und der Freien Kunst, in drei Großraumateliers zur Verfügung.


Eine Jury, mit Vertreter_innen aus der Freien Kunst, dem Design, der mart stam stiftung für kunst + gestaltung, der Hochschulleitung der weißensee kunsthochschule berlin, des Atelierbeirates BBK, der GSE und der Kulturverwaltung, wählt aus den Bewerber_innen Kandidat_innen für die Arbeitsplätze aus. Die Vergabe erfolgt zunächst für ein Jahr und kann verlängert werden.

 

Vermietet werden Plätze um die 20 qm für maximal 165,- Euro (ohne Strom, incl. W-Lan, Heizung, Nutzung der Gemeinschaftsflächen wie Küche, Aufzüge, Toilettenanlagen), je nach Bewerbungssituation und Anzahl der Nutzer_innen. Bewerben können sich alle Absolvent_innen der weißensee kunsthochschule berlin bis zu drei Jahre nach ihrem Abschluss.

 

Kontakt:

Assistenz Rektorat
mail: assistenz(at)kh-berlin.de
T: +49 30 477 05 266
Website: seeup.de

 

 

 

Atelierstipendien

Die Atelierstipendien werden im Zuge des Auswahlverfahrens der see Up Workspaces vergeben.

Bei feststellbarer besonderer finanzieller Situation und Bedürftigkeit kann nach Prüfung ein Zuschuss zur Ateliermiete gewährt werden. Diese Atelierstipendien werden von der mart stamstiftung für kunst + gestaltung und der khb zur Verfügung gestellt und können imEinzelfall 50 bis 100 Euro im Monat betragen.

 

Kontakt:

Assistenz Rektorat
mail: assistenz(at)kh-berlin.de
T: +49 30 477 05 266
Website: seeup.de

 

 

 

DesignFarm – Design in Tech Accelerator

The Design-Farm supports students and graduates who plan to establish a start-up with their design ideas. For a period of 3-9 months, student can receive funding of 2000 Euros per month as well as a tailor-made mentoring program. Application requirements and deadlines are available on the program’s website. Supervisors: Prof. Olaf Bach, Prof. Dr. Zane Berzina, Prof. Dr. Jörg Petruschat, Prof. Christiane Sauer, Prof. Carola Zwick

Website: http://www.kh-berlin.de/hochschule/forschung/designfarmberlin.html

Contact:

Anastasia Zagorni, director, DesignFarmBerlin

 

 

 

 

 

EXIST-Start-up Grants

The EXIST Business Start-up Grant supports students and graduates who want to turn their business idea into a business plan with a fellowship to secure their living expenses. The start-up projects should be innovative technology or knowledge based projects with significant unique features and good commercial prospects of success. Applications from weißensee have been successful. weißensee academy of art berlin has been part of the EXIST network since 2017. Applications can be submitted at any time.

Contact:

Anastasia Zagorni, coordinator DesignFarm

 

 

 

 

 

Elsa-Neumann-Stipend NaföG – Berlin Funding for Graduates

Elsa-Neumann-Stipend NaföG – Berlin Funding for Graduates

Once a year, a commission awards stipends to graduates with artistic degrees with outstanding achievements. The stipends are meant to aid in the development of artistic projects and are offered for the disciplines fine arts, music, and performing arts. Stipends of 1000 Euros per month (plus 103 Euros for materials) are awarded for one year. The coordinating office for all Berlin higher education institutions for the fine and performing arts is at UdK.

Contact:

Referat für Studienangelegenheiten und Rektorat

mail: sekretariat.rektorin(at)kh-berlin.de

Website: Kontakt:

T: +49 30 962 84 550

Website: udk-berlin.de