MA Kunsttherapie

Übersicht

Die Kunsthochschule Berlin-Weißensee bietet in Kooperation mit der Kunsttherapie Berlin, Kolleg für Weiterbildung und Forschung, seit dem Sommersemester 2005 den postgradualen Masterstudiengang Kunsttherapie an. 

In der Kunsttherapie werden sowohl künstlerisches Material, Bilder und Skulpturen als auch der künstlerische Prozess selbst eingesetzt, um Patienten/Klienten Ausdruck für Erfahrungen, Gedanken, Gefühle und Fantasien zu ermöglichen. Mit der Anwendung dieser künstlerischen Prozesse und Produkte wird dem Patienten/Klienten geholfen, seine bisher verborgenen Gefühle, Wünsche, Erinnerungen, Probleme wahrzunehmen, aber auch seine Fähigkeiten zu erkennen. Damit kann die Kunsttherapie helfen, sich selbst besser zu verstehen, das eigene Leben zu erforschen und Veränderungen auszuprobieren. 

Zulassungsvoraussetzungen zum dreijährigen berufsbegleitenden Teilzeitstudium sind ein abgeschlossenes künstlerisches, pädagogisches, psychologisches, medizinisches oder sozialwissenschaftliches Hochschul- oder Fachhochschulstudium, künstlerische Befähigung, Arbeitserfahrungen in einem sozialen Bereich, die etwa einem Jahr Vollzeitarbeit entsprechen, und ein Mindestalter von 25 Jahren.

3-jähriges berufsbegleitendes Studium

Zulassung einmal im Jahr zum SS
Bewerbung: 15. September bis 15. Oktober
Gebühren: 3.600 Euro/Jahr
Abschluss: “Master of Arts“

Nähere Informationen
Telefon 030/9628-4550

Informationen und Zulassungsbedingungen
unter www.kunsttherapie-berlin.de

Lehrende