Bühnen- und Kostümbild

Übersicht

Bühnen- und Kostümbild an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee ist ein künstlerischer Studiengang. Im ersten Studienjahr werden fachübergreifend gemeinsam mit den Studierenden der anderen Studiengänge der Kunsthochschule künstlerisch-gestalterische Grundlagen vermittelt. Darauf aufbauend untersucht, lehrt und erprobt das Fachgebiet die Möglichkeiten von Bühne und Kostüm historisch und im gegenwärtigen Theater. Es entwickelt Strategien und Perspektiven der Visualisierung innerhalb der darstellenden Künste, die nicht mehr nur mit dem Begriff Theater zu erfassen sind.

Schwerpunkt ist die Erarbeitung künstlerischer Konzepte. Die Voraussetzungen dazu sind in Weißensee in besonderem Maße gegeben:

  • in der gleichberechtigten Auseinandersetzung von Konzeption und Theorie, Bühne und Kostüm;
  • durch das interdisziplinäre Spektrum zwischen Freier Kunst und Design.


Lehre und Studium finden hier im Spannungsfeld zwischen Bühne, Kostüm, Dramaturgie und Regie statt; dazu kommen die Schwerpunkte Neue Medien und Kostüm. Das Ziel der Ausbildung ist der Bühnen- und Kostümbildner als eigenständiger Künstler und gleichberechtigter Partner im lnszenierungsvorgang, der über die Fähigkeit verfügt, Ideen und Konzeptionen adäquat darzustellen, mitzuteilen, technisch umzusetzen und zur Wirkung zu bringen.

Bühnen- und Kostümbild ist ein Absolventenstudiengang über zehn Semester (fünf Jahre / 300 ECTS-credits).

Zum Bühnen-Moodle

Lehrende