Lehrangebote

Prof. Mathias Jud , Prof. Dr. Susanne Lummerding , Prof. Christoph Wachter , Prof. Dr. Gabriele Werner

Theorie und Geschichte , Künstlerisch Gestalterische Grundlagen

zur debatte - differenzen . bündnisse . empowerment

zur debatte
differenzen . bündnisse . empowerment

Fragen der Anerkennung und kritischen Reflexion von Differenzen sowie der Möglichkeit machtkritischer Bündnisformen, die schon im Rahmen der beiden Hochschultage zum Thema anti-diskriminatorischen Sprechens und Handelns thematisiert wurden, wollen wir mit dieser Veranstaltungsreihe wieder aufgreifen. Wir wollen die Diskussionen gemeinsam mit Expert*innen der kritischen Migrationsforschung, der Postcolonial/Queer/Gender Studies, aus Geflüchteten-Initiativen und aus der Antidiskriminierungsarbeit fortsetzen und einen weiteren Raum für die gemeinsame Debatte und Reflexion öffnen. 
Auseinandersetzungen über den Zugang zu Macht, Ressoucen und Repräsentation bestimmen nicht nur globale politische-gesellschaftliche Entwicklungen, sie in-formieren auch lokale und individuelle soziale und gestalterische Praxisformen und wirken bis in – bisher möglicherweise unbeachtete – Bereiche alltäglicher Kommunikation und Interaktion.
In der kritischen Auseinandersetzung mit Fragen von Ein- und Ausschlussmechanismen, Identifikation, Zuschreibung, Othering, Critical Whiteness und Partizipation soll in partizipatorischer Weise ein gemeinsamer Austausch über Konzepte, Erfahrungen, Probleme und Möglichkeiten einer kollaborativen und selbstbestimmten Gestaltung eines gemeinsamen sozialen Raums ermöglicht werden.

Für Studierende als Theorie-Seminar (2 Credits) anrechenbar.

see english version below!

Programm

Ort: KUNSTHALLE am Hamburger Platz, Gustav-Adolf-Straße 140, 13086 Berlin

Zeit: 17:30


31. Okt. 2016
Makda Isak (#CampusRassismus)  #CampusRassismus: rassistische Strukturen in der Hochschule

01. Nov.
Nadiye Ünsal (Bündnis gegen Rassismus)
Bino Byansi Byakuleka (Wearebornfree! Empowerment Radio)
Solidarity – Humanity – Resistance

18. Nov.
Mai-Anh Boger (Universität Bielefeld)
(selbst)positionierungen reflektieren und in bewegung setzen

08. Dez.
Olaf Bernau (Afrique-Europe-Interact)
Ein gemeinsames Wir ist möglich.
Transidentitäre Organisierung trotz unterschiedlicher Ausgangsbedingungen.

09. Dez.
Natasha A. Kelly (Landesbeirat Migration Berliner Senat, EDEWA)
Kritisch weiß gegen Alltagsrassismus

17. Jan. 2017
Massimo Perinelli (Rosa Luxemburg Stiftung Berlin, Kanak Attak)
Anti-Rassismus reloaded.
Migrantische Kämpfe jenseits von Identitätsfallen und Supporterpaternalismus

03. Feb.
Sinthujan Varatharajah (University of London; angefragt)
t.b.a.


Die Veranstaltungsreihe ist eine Kooperation des FG Theorie & Geschichte mit dem FG Grundlagen, der *foundationClass, der Kunsthalle und dem AStA.



english version:

to debate
differences . alliances . empowerment

The lecture & debate series adresses issues and questions intensely debated in the context of two conferences on anti-discriminatory speech & action. Together with experts from the fields of Postcolonial/Queer/Gender Studies, Critical Migration Studies & Activism, Refugee Movements, Education and Antidiscrimination Work we want to open a platform to collectively continue the discussion and reflection from different perspectives, connect ideas, and develop and expand scopes of thaught and action.
Questions of access power, representation and resources inform not only global political/social developments but also local and individual practices of sociality and communication as well as every-day interaction often escaping notice. Thus, we want to bring into focus questions of inclusion and exclusion, identifiication, attribution, othering, Critical Whiteness and participation, share ideas, concepts, experience, problems and possibilities for designing in collaborative and self-determined ways shared social space.

Students have the opportunity to obtain 2 Credit Points (Theory).

Wintersemester 2016/2017

alle Studiengänge

Master

1. und 2. Studienabschnitt

Zeit: 17.30 h

Beginn : 31.10.16

Ende : 03.02.17

Ort : Kunsthalle am Hamburger Platz


Teilnahme (Pflicht / Wahlpflicht / Wahl) : Wahl

Prüfungsform : Aktive Teilnahme, Resume

Teilnehmerzahl : 0 (0)

Wochenstunden : 2

Gesamtstunden : 32

Creditpoints : 2