Manfred Zoller


Statement

Den Sinn mit den Sinnen erkennen -
von der Funktion zur Anschauung

Vor dem Hintergrund der sich ständig entwickelnden Naturwissenschaften und sich stetig verändernden Kunstrichtungen und -stile ist es wichtig, Begriffe, wie Natur, Leben, und Entwicklung, grundsätzlich zu definieren und deren Bezüge zur bildenden und angewandten Kunst herauszuarbeiten. Die Anatomie wird bewußt in einem universalen wissenschaftlichen Raum behandelt, damit die menschliche Gestalt in einer größeren biologischen Dimension und ihrem anthropologischen Zusammenhang erkennbar wird.
Der menschliche Körper in seiner natürlichen Veränderung von der embryonalen Entwicklung bis zum Greis kann dafür ein anschauliches Thema sein. Die gestalterische Sicht in der Morphologie ergibt sich aus dem konkreten Umgang und der gezielten Verwendung der anatomischen Kenntnisse.
Ich sehe in dem menschlichen und tierischen Organismus ein einzigartiges Beispiel für das natürliche Zusammengehen von Form und Funktion. Aus dieser Einheit ergeben sich die unterschiedlichsten Möglichkeiten für eine Beschäftigung mit den gestalterischen Kategorien von Fläche, Raum und Richtung sowie eine Herausforderung im Umgang mit den verschiedensten Materialien und Techniken. Aus der empfindsamen Begegnung mit der Naturwissenschaft Anatomie kann sich eine geistige Haltung zur Natur und den Strukturen der Gesellschaft entwickeln.

Biografie

1947 in Zeitz geboren.

1966
Abitur, anschließend Grundwehrdienst. Arbeit in verschiedenen
Berufen (Tagebau, Stahlwerk, Krankenhaus)

1969 - 1979
Medizinstudium und mehrjährige Tätigkeit am Anatomischen
Institut in Rostock

1991 Habilitation
Beginn der intensiven, künstlerischen Tätigkeit während des
Medizinstudiums

seit 1979
Freiberufliche Tätigkeit als Maler und Grafiker

1980 - 1983
Meisterschüler bei Prof. Gerhard Kettner an der Hochschule für
Bildende Künste Dresden

1985 - 1990
Leiter der Abteilung Künstleranatomie an der HfBK Dresden

seit 1990
Lehrtätigkeit an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee

1993 Berufung zum Professor

Publikationen

GESTALT UND ANATOMIE
Ein Leitfadeen für den bildnerischen Weg
Dietrich Reimer Verlag
304 Seiten mit 181 farbigen, 115 s/w-Abb. und 539 Strichzeichnungen.
Format 21*28 cm. Gebunden mit Schutzumschlag 39,90 €
ISBN 3-496-01225-0

Ausstellungen

Arbeiten im öffentlichen Besitz
Nationalgalerie und Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu
Berlin,
Preußischer Kulturbesitz: Berlinische Galerie, Märkisches Museum
Berlin,
Staatliches Museum Schwerin, Museum Potsdam,
Galerie Junge Kunst Frankfurt/Oder, Kunsthalle Rostock,
Kulturhistorisches Museum Rostock, Sammlung Lausitz(Senftenberg),
Staatliche Kunstsammlung Neubrandenburg,
Städtisches Museum Schloß Salder Salzgitter
und in Privatbesitz