Wolfgang Scholz


Statement

Räume sind eigenständige Gestaltungsmittel und zugleich Begegnungsorte verschiedener gestalterischer und künstlerischer Disziplinen und Intentionen.

Schwerpunkte der Lehre sind sowohl die verallgemeinerungsfähigen Prinzipien des räumlichen Repertoires in unterschiedlicher Dimension, Materialität und Ausrichtung als auch die besonderen Qualitäten individueller Raumerfahrungen, Empfindungen und Deutungen.

Die elementaren, künstlerisch gestalterischen Experimente und theoretischen Erkundungen behandeln den Raum in der Einheit von Raum und Mensch, Raum und Bewegung sowie Raum und Bedeutung. Sie wollen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten sensueller, evokativer und expressiver Raumaneignungen und Raumgestaltungen entwickeln.