Sommersemester 2017, VIP - Visions for People

visions for people

visions for people -

eine Kooperation zwischen der khb & der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Charité Berlin Mitte

 

Konzept und künstlerische Projektleitung: Prof. Tyyne Claudia Pollmann

Psychiater: Dr. Bernhard Haslinger

Architekt: Jason Danziger

Künstlerische Mitarbeiterin: Sarah Stella Bäcker

 

visions for people ist ein Forschungsprojekt zur Entwicklung von künstlerischen und gestalterischen Transformationen für die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité Berlin Mitte.

Die Bedürfnisse der Patient*innen, Angehörigen und Mitarbeitenden der Klinik stehen dabei im Zentrum des Projekts.

 

Der Kurs ist ein Pilotvorhaben und besteht aus einer Recherche- und Entwurfsphase. Den Kursteilnehmer*innen wird zu Kursbeginn ein Reader zur Verfügung gestellt, der methodische Ansätze aus Kunst, Design und Architektur sowie theoretische Konzepte aus Philosophie und Psychiatrie bündelt.

 

Dr. Bernhard Haslinger ist Psychiater und steht uns bei der theoretischen wie praktischen Auseinandersetzung und für individuelle Fragen zur Klinik wie auch zu Krankheitsbildern und Therapieformen zur Verfügung. Jason Danziger ist Architekt und wird für räumliche,

innenarchitektonische und bauliche Fragestellungen bereitstehen. thinkbuild.com. Sarah Stella Bäcker ist Ansprechpartnerin für den partizipativen Anteil.

 

visions for people findet in fünf Atelierräumen auf insgesamt 120 m², auf dem Campus der Senatskanzlei für

Kulturelle Angelegenheiten in Berlin Mitte statt. Die Charité ist fußläufig zu erreichen.

Es kann individuell oder in

fachgebietsübergreifenden Gruppen gearbeitet werden.

 

Mittwochs können wir das Patient*innencafé in der Psychiatrie nutzen, um in Kontakt mit den Gebäudenutzer*innen zu treten. In Go-alongs werden wir lokale Expert*innen begleiten und unsere Eindrücke vom Alltag in der Klinik und unsere

individuellen Wahrnehmungen der Raumsituationen kartographieren.

 

Diese Erfahrungswerte bilden den Ausgangspunkt für Ideen, die in der Entwurfsphase ausgearbeitet werden können. Die Entwürfe können konkrete Gestaltungen zu Bereichen wie Farbkonzept, Leitsystem, Akustik, Textiles, Möbel oder Beleuchtung für den Innen- und Außenbereich der Psychiatrie sein. Ebenso können künstlerische Auseinandersetzungen, welche die Psychiatrie als sozialen, mentalen oder virtuellen Raum begreifen, als partizipative Konzepte für die

Psychiatrie, Performances, künstlerische Transformationen mit freier Wahl der Medien und Methoden entstehen.

 

Eine Ausstellung präsentiert zum Semesterschluss die im Kurs entwickelten Ansätze und Herangehensweisen mit ihren

Entwürfen, Modellen, Prototypen und künstlerischen Transformationen.

 

 

Summary visions for people

 

Kursvorstellung in den Vollversammlungen der Fachgebiete am: 18.04.2017, 19.04.2017 und 20.04.2017

Ein Wahlzettel sammelt die Bewerber*innen aller FG.

Max. 10 Kursteilnehmer/innen für das SoSe 2017

Bei mehr als 10 Bewerber*innen finden kurze Gespräche zur Auswahl der Kursteilnehmer*innen statt.

 

Wochentage: Mo/Di/Mi von 10-16 Uhr, Kurs-Beginn: Montag, den 24.04.2017, Kurs-Ende: Rundgang

Ort: dieremise, Brunnenstr. 188, 10119 Berlin

Projektkurs: 18 credits für die angewandten FG (& 2 credits Theorie)

Praktischer Schein für die freien FG (& theoretischer Schein)

 

Umfrage visions for people: www.survio.com/survey/d/visionsforpeople

 

Individuelle Rückfragen: info@t-c-pollmann.de & visions@kh-berlin.de

dieremise
dieremise

Keine Lizenz