Summer Semester 2010,

Antje Heyn

LUMO besteht aus drei Szenen, die das Thema der Interaktion erforschen – zwischen Zeichner und Zeichnung, zwischen zwei Charakteren sowie zwischen Denkendem und den Gedanken. Mittels Stopmotion-Technik wird die Zeichnung Bild für Bild geringfügig verändert, sodass beim schnellen Abspielen die Illusion von Bewegung entsteht. Die Szenen sind verbunden durch einen kleinen Kreis (eine Zelle, ein Molekül, ein Atom). Er ist Anfangspunkt, Verbindungsglied und Endpunkt und beschreibt (in der kleinsten Einheit) die Energie, aus der alles gemacht ist und die nicht zerstörbar, sondern nur transformierbar ist.

 

7:29 min, Quicktime HD/digiBeta

Animation: Antje Heyn

Sound/Musik: Peer Kleinschmidt, Linus Nickl (HFF Potsdam)

Participants Antje Heyn
Supervision Prof. Nanne Meyer
Project categoryDiploma
LUMO, Still
LUMO, Still

All rights reserved
LUMO, Still
LUMO, Still

All rights reserved