Winter Semester 2012 / 2013,

Carte Blanche

Aus Fläche wird Körper:

Experiment mit Flächenmaterial

 

Am Anfang dieser Übung stand das Experiment in und mit dem Material Metallblech: abwickeln, schneiden, umformen, verbinden. Im ersten Schritt sollte eine stabile Fläche entwickelt werden, die in der Lage ist, ein definiertes Gewicht (1kg) in definierter Höhe (7cm) stabil zu tragen/lagern. Erlaubte Techniken: abwickeln, trennen, umformen, stecken, bohren.

Zur Inspiration legen wir eine gemeinsame Sammlung von Produkten aus Blech an und entwickeln Ideen zur Anwendung unserer Erfahrungen an Alltagsobjekten. Entstehen sollten Alltagsprodukte aus Metallblech, die mit einfachsten Produk- tionsverfahren in den VIA Werkstätten herstellbar sind.

Erste Ergebnisse wurden in Richtung möglicher Anwendungen weiter entwickelt, manche flossen in das Entwurfsprojekt „Alltagshelden 2.0" ein. Mehrere Exkursionen zu Metall verarbeitenden Betrieben in Berlin begleiteten unsere Arbeit.

Participants Verena Bachl, Babette Wiezorek, Rasa Weber, Karsten Schuhl, Nina Rossow, Benjamin Penz, Ying Li, Johannes Kirsch, David Kaltenbach, Felix Dietsch, Philipp Brosche, Eva Maria Braun
Project categorySemester Project