Summer Semester 2015, BA/MA Product Design

Midiola

MIDIOLA ist eine Smartphone-App, die sich den Notenrollen für selbstspielende Klaviere aus dem frühen 20. Jahrhundert widmet. Mit unserem Programm können die digitalisierten Notenrollen aus der Sammlung des Deutschen Museums München abgespielt werden, weiterhin lassen sich auch physische Notenrollen mit der Handykamera abfilmen, um damit live zu musizieren. Unser Ziel ist es, dem antiquierten Medium der Pianola-Notenrollen zu einer neuen Aktualität zu verhelfen. Die historische Technik soll für eine breite Öffentlichkeit zugänglich gemacht und als audiovisuelles Ereignis erfahrbar werden.

 

Hinter MIDIOLA steht ein vierköpfiges Team aus Programmierern, Designern und Kunsthistorikern. In den digitalisierten Notenrollen aus dem Deutschen Museum sahen wir eine gute Möglichkeit, unser Interesse für historische Kultur und Technik mit zeitgenössischer digitaler Technologie zusammenzubringen. Die Algorithmen zur Bilderkennung tasten die Notenrollen in Echtzeit ab, die digitale Tonsynthese erfolgt live. MIDIOLA ist somit eine flexible und dynamische Software zur Erkennung und Wiedergabe der Notenrollen-Notation und lässt sich problemlos erweitern oder anpassen. Unsere App ist in HTML5 und JavaScript programmiert und benutzt das Ionic Framework und AngularJS.

 

 

+ Midiola Online : urgs.org/midiola/

 

+ Ergebnisse der Coding da Vinci Preisverleihung :

codingdavinci.de/presse/

 

Participants Mohammad Moradi
Supervision Prof. Carola Zwick
Project categorySemester Project Project subjects BA/MA Product Design
Midiola
Midiola

All rights reserved Mohammad Moradi
Midiola
Midiola

All rights reserved Mohammad Moradi