Summer Semester 2015, Ausstellungen , Veranstaltungen

seeing as hearing

Eröffnung: Mittwoch, 6. Mai, 18 Uhr

19 Uhr, Galakutschen-Saal II: Musik-Performances von Sonja Ofen „Molto Allegro“ und Sebastian Omatsch „Zettelmusik 6,54 für Klavier“

20 Uhr: hannsjana – Performative Führung mit Hörspiel

 

Ausstellungsdauer: 7. - 21. Mai

Öffnungszeiten: 10 bis 19 Uhr

Ort: Hochschule für Musik Hanns Eisler, Standort Marstall, Schloßplatz 7, 10178 Berlin

 

Wie eine Kassenquittung des Samstagseinkaufs aussieht bedarf keiner Erklärung – aber wie hört sie sich an? Wieso hört sie sich überhaupt an? Welche Geräusche entstehen angesichts einer wochenlangen Wanderung zum Südpol? Und hören wir den Ton im Fleck, den ein Vogel an einer Fensterscheibe hinterlassen hat, als er dagegen geflogen ist? Wie klingen Tuschezeichnungen? Wie sehe ich Raum, wenn ich ihn erhöre? Was bedeutet es für die Wahrnehmung des Körpers, wenn Kleider Instrumente werden? Wie sehen die Orte aus, von denen die Menschen durch Geräusche und Musik ferngehalten werden sollen?

Weil Geräusche Umwelt gestalten, den Dingen ihren besonderen Klang geben, soziale Bedeutungen spüren lassen, geht die Ausstellung genau den Weg vom Sehen aus, um der Wahrnehmung Gehör zu verschaffen.

Eine Ausstellung der weißensee kunsthochschule berlin in Kooperation mit der Hochschule für Musik Hanns Eisler.

Verantwortliche: Klaas Hübner, Katharina Kriseleit, Christoph Rothmeier, Rebekka Stuvek, Prof.in Dr.in Gabriele Werner

 

Ausstellende Künstler_innen:

Anastasiia Antonenko | Lisa-Rike Birkholz | Magdalena Emmerig | hannsjana | Katrine Hoffmeyer Tougard | Hrefna Hörn Leifsdottir| Gregor Kasper | Johannes Lohbihler | Nikos Metaxas | Sonja Ofen | Sebastian Omatsch | Paula van Brummelen | Esther Zahn | Bruno Ziebell

 

hannsjana – Performative Führung mit Hörspiel jeweils:

Donnerstag, 7. Mai, 19 Uhr

Freitag, 8. Mai, 18 Uhr

Samstag, 9. Mai, 20 Uhr

Sonntag, 10. Mai, 19 Uhr

Supervision Prof. Dr. Gabriele Werner, Klaas Hübner
Project categorySemester Project
seeing as hearing
seeing as hearing

All rights reserved