Keramik

Übersicht

Mögliche Arbeiten:
Arbeiten mit Ton und Porzellan, Gipsdrehen und Gipsformenbau, keramischer Siebdruck

Ausstattung:

elektrische Töpferscheibe,
Tonplatten-Ausrollmaschinen,
2 Gips-Modelldrehscheiben (elektrisch),
Glasur-Spritzeinrichtung,
vier elektrische Brennöfen bis 60 x 80 x 100 cm, max. Brenntemperatur 1280°C,
Aufbereitungsmaschine für Arbeitston (Tonwolf)

Henkelpresse

Trockenschrank

Öffnungszeiten

Die Keramikwerkstatt ist wieder für alle keramischen Hochschulprojekte geöffnet.

Allerdings müssen weiterhin Termine im Vorfeld vereinbart werden.

Wichtig! Es gilt die 3-G-Regel: Ausschließlich getestete, geimpfte oder genesene Personen dürfen in den Werkstätten arbeiten. Dies wird stichprobenweise kontrolliert.

Desweiteren ist der Nachweis der Anwesenheit in der ausliegenden Liste obligatorisch.

In den Werkstätten ist stets mit FFP2-Maske zu arbeiten.
Diese werden bei Bedarf durch die Werkstatt bereitgestellt.Ebenso gilt Abstand einhalten und regelmäßiges Lüften!

Wir freuen uns auf ein produktives Semester mit Euch!

 

 

 

 

 

 

Personen