Employment Vacancies

§ 100, Berliner Hochschulgesetz

Einstellungsvoraussetzungen für Professoren und Professorinnen


Künstlerische Lehrkraft Bühnen- und Kostümbild

An der weißensee kunsthochschule berlin ist ab 01.10.2020 folgende Stelle zu besetzen:

Künstlerische Lehrkraft Grundlagenstudium Bühnen- und Kostümbild (22 LVS)

- Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen -

Kennzahl: 1/2020

Die zu besetzende Stelle besteht aus zwei Teilen. Eine Besetzung der beiden halben Stellen durch eine oder zwei Personen ist möglich.

a) 50% Stellenanteil für technisch-handwerkliche Grundlagen im Bühnenbild

b) 50% Stellenanteil für digitales Entwerfen im Bühnenbild

Arbeitsgebiet: Umfasst die Lehre sowie organisatorische und administrative Aufgaben des Fachgebiets, insbesondere Planung, Organisation und technische Leitung des Rundgangs. Für Ihren Stellenanteil sind Sie außerdem grundsätzliche/r Ansprechpartner_in für die Studierenden. Bereitschaft zur Gremienarbeit wird vorausgesetzt.

a) 50% Stellenanteil für technisch-handwerkliche Grundlagen im Bühnenbild

Folgende Lehrinhalte sollen unterrichtet werden: Technisches Zeichnen: Lesen und Verstehen von maßstäblichen Plänen, das Erstellen von analogen technischen Zeichnungen, insbesondere von Werkstattzeichnungen. Modellbau: Erstellen von maßstäblichen Modellen, Material- und Werkzeugkunde für den Modellbau. Bühnentechnik: Struktur und Funktionsweise von konkreten Theaterbauten. Einführung in die Maschinen- und Verwandlungstechnik.

Zum Aufgabengebiet gehört außerdem die Betreuung der räumlichen Infrastruktur des Fachgebiets.

b) 50% Stellenanteil für Grundlagen digitalen Entwerfens.

Folgende Lehrinhalte sollen unterrichtet werden: Grundlegenden und weiterführende Fertigkeiten im digitalen räumlichen Entwerfen und digitaler Präsentation für die speziellen Anforderungen des Bühnenbilds anhand praktischer Anwendungen unter Einbeziehung der gängigen Programme. Sehr gute Kenntnisse in den digitalen Medien, insbesondere Sketchup sind daher Voraussetzung.

Zum Aufgabengebiet gehört außerdem die Betreuung der technischen Infrastruktur des Fachgebiets

Anforderungen: Voraussetzung ist ein Hochschulabschluss im gestalterischen Bereich (Master oder gleichwertig) oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen. Wir suchen Bewerber_innen, die aktiv an einer inklusiven und diskriminierungssensiblen Lehr- und Forschungssituation an der weißensee kunsthochschule berlin mitwirken wollen. Gesucht wird eine Persönlichkeit aus dem Theater mit einschlägiger, bühnenbildnerischer Erfahrung, sowie Lehrerfahrung.

Die weißensee kunsthochschule berlin steht für Diversität, Inklusion und Chancengleichheit und deshalb laden wir Personen, die bereit sind, sich aktiv für diese Werte einzusetzen, besonders ein, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen oder ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte fügen Sie einen entsprechenden Nachweis bei).

Wir bitten um Ihre aussagekräftige Bewerbung (mit den üblichen Unterlagen) schriftlich auf dem Postweg unter Angabe der Kennzahl bis zum 31.3.2020 an die Rektorin, Frau Leonie Baumann, weißensee kunsthochschule berlin, Bühringstraße 20, 13086 Berlin, zu richten.

Wir bitten um Verständnis, dass eingereichte Unterlagen nur zurückgesandt werden können, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist, ansonsten werden die Unterlagen nach Ablauf von drei Monaten unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet.


Leitung (m/w/d) für das ServiceCenter Haushalt

Die drei künstlerischen Hochschulen in Berlin - die Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin, die Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ und die weissensee kunsthochschule berlin - stehen als renommierte staatliche Hochschulen für eine künstlerisch exzellente Ausbildung in ihren jeweiligen Sparten.

Die operativen Verwaltungsaufgaben der drei künstlerischen Hochschulen werden in den Bereichen Personal, Haushalt und IT von gemeinsamen ServiceCentern wahrgenommen.

Die drei Hochschulen suchen möglichst zum 01.06.2020

eine neue Leitung (m/w/d) für das ServiceCenter Haushalt

(mit Sitz an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin am Standort Charlottenstraße 55).

Die unbefristete Stelle ist nach Entgeltgruppe E 13 TV-L Berliner Hochschulen bewertet.

Die Leiterin oder der Leiter des ServiceCenters Haushalt verantwortet die operative Haushaltsplanung und -führung der Haushalte der Hochschulen, die Drittmittelverwaltung, die Kassen- und Rechnungsangelegenheiten, die Beschaffung (incl. der Vergabeverfahren) sowie den Bereich Controlling / Berichtswesen.

Anforderungen:

• ein dem Aufgabengebiet entsprechendes abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium oder gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen

• sehr gute Kenntnisse der Finanzsteuerung bzw. des öffentlichen Finanzmanagements

• gute Kenntnisse der haushaltsrechtlichen Regelungen des Landes Berlin (LHO, HtR) sowie des kaufmännischen und des kameralen Rechnungswesens

• Erfahrungen in der Personalführung

• gute Kenntnisse der haushaltsrechtlichen in der Prozess- und Organisationsentwicklung sowie der Implementierung und Weiterentwicklung von Prozessen auch unter Einbeziehung von IT-Anwendungen und digitalen Erfahrungen

• sehr gute Kenntnisse des öffentlichen Beschaffungs- und Vergabewesens

• gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Verwaltung und Abrechnung von Drittmitteln

• gute Kenntnisse und Erfahrungen im internen Controlling und Berichtswesen

• gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Kosten- und Leistungsrechnung sowie in der Budgetierung

• Kenntnisse im Steuerrecht, insbesondere für Betriebe gewerblicher Art und für Drittmittel sowie Kenntnisse der trennungsrechtlichen Anforderungen an Hochschulen

• gute Fähigkeiten im Umgang mit einschlägiger Haushaltssoftware (hier und aktuell MACH-Finanzen) und der üblichen Office-Standardanwendungen

• Kenntnisse hochschulspezifischer Strukturen und Prozesse

Als Bewerberin oder Bewerber bringen Sie ein hohes Maß an Kompetenz zur Leitung und Motivation der Mitarbeitenden mit und verfügen über ausgeprägte soziale und kommunikative Fähigkeiten sowie ein sehr gutes Organisations- und Koordinierungsgeschick. Sie zeichnen sich durch einen sehr strukturierten Arbeitsstil und eine ausgeprägte Dienstleistungsorientierung aus. Auf Erfahrungen im Change-Management können Sie zurückgreifen. Sie identifizieren sich mit den hohen künstlerischen Ansprüchen der drei Hochschulen und schätzen deren Besonderheiten. Als Leiter*in haben Sie ein sicheres Auftreten und Urteilsvermögen sowie die Bereitschaft zu einem hohen persönlichen Einsatz.

Wir bieten Ihnen:

• ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit mit den Vorteilen des öffentlichen Dienstes

• eine Leitungsfunktion mit hoher Selbstständigkeit und Bedeutung für die drei Künstlerischen Hochschulen

• ein spannendes Arbeitsumfeld im Herzen von Berlin Mitte

Die künstlerischen Hochschulen wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 21.02.2020 in elektronischer Form (ein PDF) an Stellenausschreibungen@hfm-berlin.de

Mit der Übersendung Ihrer Bewerbung geben Sie Ihr Einverständnis zur zweckgebundenen elektronischen Verarbeitung Ihrer Daten, die nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht werden.

Rückfragen zum Arbeitsgebiet und zum Bewerbungsverfahren erteilt Ihnen gern Herr Andreas Schinzel (Tel. 030 - 688 305 816).


Rektor_in

An der Kunsthochschule Berlin (Weißensee) – Hochschule für Gestaltung ist das Amt der_des

Rektor_in

zum 01. April 2021 neu zu besetzen.

Die 1946 gegründete Kunsthochschule Berlin (Weißensee) verbindet als international ausgerichtete, interdisziplinär arbeitende Kunsthochschule verschiedene Kunst- und Designdisziplinen auf einem Campus, der in den nächsten Jahren erweitert werden soll. Mit Blick auf ihre Geschichte und ihre geistige Verwandtschaft zum Bauhaus verbindet die Kunsthochschule das praktische Studium mit theoretischen Schwerpunkten. Besonderheit der Kunsthochschule ist die vielfältige Werkstattstruktur und das gemeinsame, interdisziplinäre Grundlagenjahr der Studierenden. Ihre übersichtliche Struktur erlaubt direkte Wege, eine individuelle Betreuung der Studierenden und fördert ein dynamisches Hochschulleben.

Die Kunsthochschule Berlin (Weißensee) wünscht sich eine Persönlichkeit mit hohem Engagement bei der Weiterentwicklung der Hochschule und ihres interdisziplinären Potentials, die kommunikativ und transparent die Hochschule nach innen führt und nach außen - sowohl national als auch international - kompetent und überzeugend vertritt. Erwartet werden außerdem Kenntnisse der Instrumentarien zur Hochschulentwicklung, hochschulpolitisches Engagement, Kenntnisse über Struktur und Funktionsweise einer Kunsthochschule sowie Erfahrungen mit der Koordination von Forschungsvorhaben und Drittmittelmanagement. 

Zur_m Rektor_in können der Hochschule angehörende hauptberuflich tätige Hochschullehrer_innen oder externe Bewerber_innen gewählt werden. Externe Bewerber_innen müssen eine abgeschlossene Hochschulausbildung besitzen und auf Grund einer mehrjährigen verantwortlichen leitenden Tätigkeit, insbesondere in Wissenschaft, Kunst, Gestaltung oder Kulturmanagement erwarten lassen, dass sie die Aufgaben des Amtes erfolgreich vertreten werden.

Die_Der Rektor_in wird für die Dauer ihrer_seiner Amtszeit zur_m Beamtin_en auf Zeit ernannt. Die Amtszeit beträgt vier Jahre. Eine Wiederwahl ist möglich. Die Besoldung erfolgt entsprechend der Besoldungsgruppe W3 zuzüglich eines Funktionsleistungsbezuges. Soweit die gesetzlichen Voraussetzungen für eine Verbeamtung nicht vorliegen, kommt auch die Begründung eines Dienstverhältnisses in Betracht. § 55 Abs. 4 Berliner Hochschulgesetz (Übernahmeregelung) findet an der Hochschule keine Anwendung.

Die Kunsthochschule Berlin (Weißensee) steht für Diversität, Inklusion und Chancengleichheit und sucht eine Persönlichkeit, die sich aktiv für diese Werte, insbesondere eine inklusive und diskriminierungsfreie Lehr- und Forschungssituation, an der Kunsthochschule einsetzen wird.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Die Hochschule hat sich Chancengleichheit und die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Daher sind wir an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte Menschen oder ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte fügen Sie einen entsprechenden Nachweis bei).

 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 07. Februar 2020 mit aussagefähigen Unterlagen auf dem Postweg an:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Senatskanzlei – Wissenschaft und Forschung | Abteilung V, Warschauer Str. 41/42, 10243 Berlin.

 

Bewerbungen per Email richten Sie bitte an:

KHS@wissenschaft.berlin.de (Bitte eine Gesamtdatei mit Ihren Unterlagen im pdf-Format mit max. 5 MB).