Course Offerings

Dr. Kathrin Wildner

MA Spatial Strategies

Lektüreseminar

Recht auf Stadt – Right to the City

Die Krise politischer Repräsentation sowie radikale ökonomische Transformationen befördern derzeit vielerorts neue Formen städtischer Praxis, urbaner Mobilisierung und Organisierung sowie kultureller Widerständigkeit.
Unter dem Schlagwort > Recht auf Stadt<, >The Right to the City<, >Derecho a la Ciudad< formieren sich seit einigen Jahren soziale Bewegungen und urbane Kämpfe, bei denen entweder das Recht auf Wohnraum, der Zugang zu Bildungsinstitutionen und anderen städtischen Einrichtungen, die Präsenz in der Öffentlichkeit oder die Verdrängung von einkommensschwachen Bewohnergruppen aus den Zentren der Metropolen Gegenstand der Auseinandersetzungen sind.
Die Debatte um das Recht auf Stadt stellt nicht nur die Frage, wie urbane Interventionen und Strategien der Raumaneignung und -produktion heute aussehen, sondern auch nach dem, was wir selbst als das „Politische“ in der Stadt begreifen.

In diesem Lektüreseminarar, werden wir zunächst den für das Leitmotif „Recht auf Stadt“ grundelegenden Text von Henri Lefebvre (Droit a la ville, 1967) gemeinsame lesen und diskutieren. Außerdem werden wir den Text durch eine Auswahl von Sekundärliteratur aus der internationalen kritischen Debatte und künstlerischen Praktiken kontextualisieren und aktualisieren.

Der Abschluß des Seminar erfolgt durch eine schriftliche Hausarbeiten

Summer Semester 2015

all studies

Weekday : donnerstag

Cycle : wöchentlich

Time: 16.15 h – 17.45 h

Start : 15.04.15

End :

Location : Raumstrategien, T3.01


Compulsory : Pflicht/Wahlpflicht

Examination Type : schriftliche Hausarbeit

Number of participants : 0 (0)

Hours/week : 2